Panel öffnen/schließen

Der Startschuss für die Generalsanierung der Zweifachhalle ist gefallen

Regierung von Oberbayern genehmigt den vorzeitigen Maßnahmenbeginn

Mit Schreiben vom 08. November hat die Regierung von Oberbayern den vorzeitigen Maßnahmenbeginn für die Generalsanierung der Zweifachhalle bewilligt. Das bedeutet, dass mit den Ausschreibungen der Arbeiten begonnen werden kann, ohne förderschädlich zu handeln. Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf knapp 1,3 Mio Euro, eine Förderung des Freistaats kann in Höhe von 620.000 Euro erwartet werden.

Der tatsächliche Baubeginn soll am 12. Februar 2018 starten, was bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt die Zweifachhalle sowie der Schießstand nicht mehr benutzt werden können. Für den Außensport werden Umkleide- und Sanitärcontainer zur Verfügung gestellt, sodass der Sportbetrieb aufrecht erhalten werden kann.
Wenn alles nach Plan läuft, soll die Generalsanierung der Zweifachhalle zum September 2018 abgeschlossen sein.

 

 

Weitere Nachrichten