Panel öffnen/schließen

Breitbandausbau kann los gehen!

Kooperationsvertrag ist unterzeichnet

 

Bürgermeister Karl Brandmüller und Enrico Hesse, Abteilung Vertrieb Kommunen der Fa. inexio, haben den Kooperationsvertrag für den Ausbau des Breitbands in Eisenfelden, Kager und Teilen von Kronberg unterzeichnet. Ins-gesamt 320 Haushalte werden von dem Breitbandausbau profitieren. Bei einer Gesamtinvestition von rund einer halben Million Euro erhält inexio einen Zuschuss aus dem Förderprogramm des Freistaates Bayern und aus Gemeindemitteln in Höhe von 249.890 Euro. Der Glasfaserausbau erfolgt innerhalb der nächsten 12 Monate. In dieser Zeit wird inexio knapp sechs Kilometer neue Glasfasertrasse bauen, vier neue Technikstandorte errichten und insgesamt 72 Glasfaser-Hausanschlüsse realisieren. „Rund 250 Haushalte erhalten über unsere neuen Technikstandorte Bandbreiten von mindestens 30 bis hin zu 100 Mbit/s“ erläuterte Enrico Hesse. „Insgesamt 72 Häuser werden wir direkt ans Glasfasernetz anbinden und damit Anschlüsse bis in den Gigabit-Bereich er-möglichen.“ inexio stellt in einer Informationsveranstaltung den genauen Aus-bau noch einmal vor und bietet den Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig Beratungsveranstaltungen an, bei denen individuelle Fragen besprochen werden können. Die Termine dafür werden rechtzeitig bekannt gegeben bzw. die betroffenen Haushalte direkt dazu angeschrieben.

Bürgermeister Karl Brandmüller zeigte sich froh über den Vertragsabschluss, da besonders die Gewerbebetriebe in Eisenfelden schon sehr auf eine Verbesserung der Internetverbindung warten und drängen. Außerdem ist schnelles Internet ein wichtiger Standortfaktor.

 

 

 

Weitere Nachrichten