Panel öffnen/schließen

Zum PFOA im Trinkwasser

Jetzt wird wieder das Thema PFOA im Trinkwasser diskutiert. Zur Klarstellung deshalb: Das Trinkwasser in Winhöring wird über die Stadt Neuötting aus dem Verbund Alt- Neuötting geliefert. Seit dem 06.November 2016 sind die beiden PFOA-belasteten Brunnen abgeschaltet. Das Trinkwasser kommt allein aus dem Tiefbrunnen der Stadt Altötting und ist absolut PFOA-frei. Das wird solange der Fall sein bis die Aktivkohle-Anlage für die beiden belasteten Brunnen gebaut und in Betrieb genommen werden kann. Dafür liegt noch nicht die Planung vor, soll aber demnächst erarbeitet sein.

Es wurden auch Bedenken laut, dass durch die umfangreichere Entnahme aus den Tiefbrunnen die nachfolgende Generation dannw eniger unbelastetes Trinkwasser zur Verfügung hätte. Dem ist aber nicht so, denn es wächst in den tertiären Grundwasserstock ausreichend Grundwasser nach, sodass die Entnahme-/Zuführungsbilanz ausgeglichen ist.

Noch eine Anmerkung: Auch vor dem Abschalten der beiden belasteten Brunnen entsprach das gelieferte Trinkwasser allen gesetzlichen Normen! Erst als der Leitwert für PFOA gesenkt wurde, wurden die beiden Brunnen abgeschaltet. Im Übrigen handelt es sich nicht um einen unbedingt einzuhaltenden GRENZ-Wert, sondern um einen zur Orientierung dienenden LEIT-Wert. Gehandelt wurde aber wie bei einem Grenzwert.

Weitere Nachrichten