Panel öffnen/schließen

Mit den Winhöringer Piraten auf Schatzsuche

Ferienprogramm 2018

 

„Hey, die Piraten kommen! Rette sich, wer kann!“ so schallte es letzte Woche laut über den Chiemsee und auf der Herreninsel.
18 Winhöringer Mädchen und Jungen waren im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde auf großer Piratenfahrt mit der AWO unterwegs. Der sagenhafte Goldschatz von Piratenkapitän Fischunkel sollte auf der Herreninsel im Chiemsee gefunden werden.
Oberpiratin Anne – im feschen Piraten-Outfit – und ihr Kumpan Ste...fan erwarteten die Kids bereits an der Schiffsanlegestelle in Prien und begrüßten sie mit dem zünftigen Piratengruß und einem Piratenlied, das auch gleich einstudiert wurde. Erste Spannung kam auf, als ihnen die lederne Flaschenpost von 1885 gezeigt wurde, die der Bordhund angefressen hatte. Doch es gab eine Kopie der Schatzkarte.
Große Aufregung herrschte, als jedem eine Ohrmarke eingestanzt werden sollte. Aber glücklicherweise verzichtete man darauf. Stattdessen sorgte das Aufsetzen der schwarzen Augenklappen und die Vergabe des Schatzkistenschlüssels für echtes „Piraten-Feeling“.
Sobald das Piratenschiff in Sicht kam, gab es kein Halten mehr: die „Leinen los“ und auf zur Insel! Für die Fahrt zum Schloss wartete schon ein Pferdegespann auf die jungen Abenteurer.
Kurzweilig und mit viel Witz brachte Oberpiratin Anne den Kindern viel Interessantes aus der Vergangenheit bei. Wie gebannt hingen die Kinder an ihren Lippen und wurden sehr neugierig auf die Schlossbesichtigung.
Ganz aufgeregt gingen sie anschließend auf die eigentliche Schatzsuche. Anhand der Schatzkarte wurden gemeinsam die Zielpunkte erarbeitet, Mit großem pädagogischen Geschick brachte Anne den Kindern auch die Natur nahe. Abenteuerlich gestaltete sich dann die Suche im „Dschungel“ des Inselwaldes. Viele tückische Hindernisse mussten überwunden und gefährliche Fallen entdeckt werden. Immer wieder hörte man die Warnrufe.r hörte man die Warnrufe.
Und dann war der große Augenblick da! Die Schatzkiste wurde gefunden und vor den Augen aller vorsichtig geöffnet. – Aber mehr wird nicht verraten, um späteren Schatzsuchern nicht die Freude zu nehmen. Nur so viel sei gesagt: Alle Teilnehmer waren sehr beeindruckt und höchst zufrieden.

Weitere Nachrichten