Panel öffnen/schließen

Informationen zu den Parzellen Isarstraße

Baugrundstücke in der Isarstraße

Derzeit hat die Gemeinde Winhöring 11 Parzellen im Neubaugebiet Unterau-Süd „Isarstraße“ anzubieten. (siehe Anlagen 3 und 4)

Der Grundstückspreis beträgt unerschlossen 157 € / m². Über die Erschließungskosten der Isarstraße wird eine Ablösevereinbarung geschlossen. Der Quadratmeterpreis je Grundstück liegt bei 34 €. Wasser- und Kanalanschluss werden satzungsgemäß abgerechnet. Der Beitrag für den Wasseranschluss beträgt 0,53 € je Quadratmeter Grundstücksfläche und 4,46 € je Quadratmeter Geschoßfläche (zzgl. 7% MwSt). Beim Kanal sind es 11,20 € je Quadratmeter Geschoßfläche. Genaueres entnehmen Sie bitte den jeweiligen Beitrags- und Gebührensatzungen auf unserer Homepage. (https://www.winhoering.de/rathaus-buergerservice/ortsrecht-service/satzungen-verordnungen/)

Die Gemeinde lässt nicht nur die öffentlichen Abwasserleitungen verlegen, sondern aus Wirtschaftlichkeits- und technischen Gründen auch den vorgeschriebenen Kontrollschacht auf jedem Grundstück. Dieser Schacht gehört zum privaten Grundstücksanschluss. Die Kosten für den Einbau des Schachtes müssen der Gemeinde erstattet werden.

Das Baugebiet wird mit Erdgas erschlossen. Dafür wird ein Beitrag von 1.200 € für den Grundstücksanschluss berechnet, unabhängig davon, ob an die Gasversorgung tatsächlich angeschlossen wird. Der Telekommunikationsanbieter inexio GmbH verlegt das Glasfasernetz und rechnet die Hausanschlüsse direkt mit den Grundstückseigentümern ab.

 

Die Gemeinde Winhöring vergibt die Bauflächen unterhalb des Marktpreises im Sinne des früheren sogenannten Einheimischenmodells. Die Vergabe erfolgt diskriminierungsfrei nach den geltenden Rechtsbestimmungen und deswegen hat die Gemeinde einen Kriterienkatalog entwickelt, nach welchem die Vergabe gemeindlicher Grundstück durchgeführt wird. (Anlage 1)

Für die Bewerbung müssen Sie den anhängenden Antrag (Anlage 2) wahrheitsgemäß ausfüllen und unterschrieben per PDF oder postalisch an die Gemeinde zurücksenden.

Folgende Nachweise werden für die Antragstellung gefordert:

  • Einkommen

Die Seite des Einkommenssteuerbescheides auf welcher das Jahresbruttoeinkommen ersichtlich ist.

Alternativ eine Jahreslohnabrechnung (Daten der letzten zwei Jahre) à der Durchschnitt wird zur Berechnung herangezogen

                Als Einkommen zählt der Gesamtbetrag der Einkünfte.

  • Vermögen

Bankauskunft aller Vermögenswerte der / des Antragstellerin / Antragstellers

 

Ist ein Paar Antragsteller, sind die Unterlagen für beide Personen vorzulegen.

Die Unterlagen dienen allein dem Vergabeverfahren und werden nicht weitergegeben.

 

Wichtige Hinweise zur Antragstellung und Vergabe:

  1. Die Aufteilung der Parzellen, den Straßenverlauf sowie die Grundstücksgrößen entnehmen Sie bitte dem anhängenden Auszug des Bebauungsplans (Anlage 3 und Anlage 4)

Bitte nennen Sie auf jeden Fall bei Antragstellung Ihre Wunschparzellen in absteigender Präferenz.

  1. Das durchschnittliche Jahresbruttoeinkommen liegt für das Jahr 2020 bei 40.955 €. Diese Summe ergibt sich aus den letzten offiziellen Zahlen der Lohn- und Einkommenssteuerstatistik des Bayerischen Landesamt für Statistik.
  2. Der Bewerbungszeitraum läuft bis 26.06.2020, 12:00 Uhr.
  3. Die Vergabe findet im öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates am 30.06.2020 um 18:00 Uhr statt. Es werden dabei auf keinen Fall Namen der Antragsteller öffentlich genannt, lediglich die erreichte Punktezahl nach den Kriterien.
  4. Die Vergabe erfolgt objektiv anhand der erreichten Punkte in absteigender Reihenfolge (Höchste Punktzahl zuerst, usw…..). Andere Faktoren werden nicht zur Entscheidung herangezogen.
  5. Die Erschließungsmaßnahmen der „Isarstraße“ werden voraussichtlich im Juli 2020 fertiggestellt. Es kann frühestens nach Eigentumsübergang (Zahlung des Kaufpreises) der Grundstücke mit dem Bau von Wohngebäuden begonnen werden.
  6. Die Zahlung des Kaufpreises ist fällig nach notarieller Beurkundung und formeller Genehmigung der Urkunde durch den Gemeinderat, voraussichtlich im Oktober / November 2020.

Die maßgenaue amtliche Vermessung der Bauparzellen ist erst nach Fertigstellung der Straße möglich (Juli 2020). Deshalb kann es möglich sein, dass eine weitere notarielle Urkunde über die Messungsanerkennung erforderlich wird.

Diese Messungsanerkennung ist nur dann erforderlich, wenn der Gemeinde zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses noch kein amtliches Vermessungsergebnis vorliegt.
Es können sich durch die amtliche Vermessung kleinere Abweichungen zur planmäßigen Vermessung der Parzellen ergeben. Die Vermessung wird durch die Gemeinde veranlasst und bezahlt.

  1. Bitte klären Sie vor der Bewerbung die Finanzierungsmöglichkeiten. Spätere Meinungsänderungen verursachen unnötig hohen Aufwand.
  2. In der privaten Grünfläche der Parzelle 12 verläuft eine gemeindliche Wasserleitung, welche durch Grunddienstbarkeit gesichert werden muss.

 

 

Sollten Sie Fragen zur Antragstellung oder zum Kriterienkatalog haben, stehe ich Ihnen zur Verfügung. Fragen zur möglichen Bebauung beantwortet gerne unser Bauamt.

 

Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen an: rathaus(at)gemeinde-winhoering.de oder gehen diese in Zimmer Nr. 10, 1. OG Vorzimmer im Rathaus ab.

Kriterien zur Vergabe von gemeindlichen Baugrundstücken

(Endfassung, Juni 2016)

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 28.Juni 2016 die nachfolgenden Kriterien zur Vergabe von gemeindlichen Baugrundstücken beschlossen.

Die Vergabe von gemeindlichen Grundstücken hat aufgrund des EU-Rechts diskriminierungsfrei zu erfolgen. Sie erfolgt gemäß dem nachstehenden Kriterienkatalog.

Antrag als PDF-Datei zum download