Sprungziele
  • Hinkelsteinplatz

Der „Hinkelsteinplatz“ ist eine Grünanlage im Osten Winhörings, dort, wo Oberfeldstraße und Mühlgasse im Spitz zusammenlaufen. Er verdankt seinen Namen einem Steinblock, ähnlich dem, der Obelix charakterisierte. Die drei eindrucksvollen herrschaftlichen, ca. 30 m hohen Sommerlinden, geben dem in ihrer Mitte ruhenden Feldkreuz einen würdigen Rahmen. Die beiden Ruhebänke werden gerne genutzt, vielleicht weil sie Sonnen- und Schattenplätze bieten. Vielleicht aber auch, weil sich vom Frühjahr bis in den Herbst Blumen und Gräser frei entfalten dürfen und das Blühen und Insektentreiben in der Wiese zum Abschalten der Gedanken einlädt. Als eine der ersten Blüher bieten die beiden Kornelkirschen Insekten nach ihrer Winterruhe die erste so wichtige Nahrung an. Rötlich blühende Alpenjohannisbeere, weißblütiger Weißdorn mit seinen roten Früchten im Herbst, die blauen Beeren des Liguster, der Duft der Erdbeeren, die reichblühenden Buschrosen mit den fleischigen Hagebutten, aber vor allem die überreiche Blüte der Linden und die Artenvielfalt an Wiesenblumen (die sich, wie durch ein Wunder, von selbst hier ansiedeln) verleihen diesem  Platz, als Biotop für Insekten zwischen all den gepflegten Gartenanlagen, eine besondere Note.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.