Bauland in Winhöring

 

Derzeit hat die Gemeinde Winhöring 5 Parzellen im Neubaugebiet Unterau-Süd „Isarstraße“ anzubieten (Anlage Lageplan). Die Parzellen liegen im Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 39 „Isarstraße“, welchen sie auf unserer Homepage unter  https://www.winhoering.de/unsere-gemeinde/bauen-wohnen/bauleitplanung-bebauungsplaene/ einsehen können.

Der Grundstückspreis beträgt unerschlossen 209 € / m². Über die Erschließungskosten der Isarstraße wird eine Ablösevereinbarung geschlossen. Der Quadratmeterpreis je Grundstück liegt bei 34 €. Wasser- und Kanalanschluss werden satzungsgemäß abgerechnet. Der Beitrag für den Wasseranschluss beträgt 0,53 € je Quadratmeter Grundstücksfläche und 4,46 € je Quadratmeter Geschoßfläche (zzgl. 7% MwSt). Beim Kanal sind es 11,20 € je Quadratmeter Geschoßfläche. Genaueres entnehmen Sie bitte den jeweiligen Beitrags- und Gebührensatzungen auf unserer Homepage. (https://www.winhoering.de/rathaus-buergerservice/ortsrecht-service/satzungen-verordnungen/)

Die Gemeinde lässt nicht nur die öffentlichen Abwasserleitungen verlegen, sondern aus Wirtschaftlichkeits- und technischen Gründen auch den vorgeschriebenen Kontrollschacht auf jedem Grundstück. Dieser Schacht gehört zum privaten Grundstücksanschluss. Die Kosten für den Einbau des Schachtes müssen der Gemeinde erstattet werden.

Das Baugebiet ist mit Erdgas erschlossen. Dafür wird ein Beitrag von 1.200 € netto für den Grundstücksanschluss berechnet, unabhängig davon, ob an die Gasversorgung tatsächlich angeschlossen wird. Der Telekommunikationsanbieter Deutsche Glasfaser GmbH (ehemals inexio GmbH) verlegt das Glasfasernetz und rechnet die Hausanschlüsse direkt mit den Grundstückseigentümern ab.

Die Gemeinde Winhöring vergibt die Bauflächen zum Marktpreis nach raumplanerischen Gesichtspunkten. Die Vergabe erfolgt diskriminierungsfrei nach den geltenden Rechtsbestimmungen, deswegen hat die Gemeinde einen Kriterienkatalog entwickelt, nach welchem die Vergabe gemeindlicher Grundstücke durchgeführt wird. (Anlage 1)

Für die Bewerbung müssen Sie den anhängenden Antrag (Anlage 2) wahrheitsgemäß ausfüllen und unterschrieben per PDF oder postalisch an die Gemeinde zurücksenden.

Folgende Nachweise werden für die Antragstellung gefordert:

  • Finanzierungsbestätigung

Sie müssen mit dem Antrag eine Finanzierungsbestätigung eines Kreditunternehmens einreichen.

  • Einkommen

Bei Vergabe nach raumplanerischen Aspekten wird das Einkommen nicht bewertet.
Jedoch müssen die Steuerbescheide er letzten beiden Jahre vorgelegt werden aus welchen der Gesamtbetrag der Einkünfte hervorgeht.

  • Vermögen

Bei Vergabe nach raumplanerischen Aspekten müssen keine Angaben zu Vermögen in Geldeswert gemacht werden. Jedoch müssen die Fragen zu den Ausschlusstatbeständen wahrheitsgemäß und vollständige beantwortet werden. Die Gemeinde behält sich das Recht vor, sämtliche Angaben mit anderen Behörden zu überprüfen.

 

Ist ein Paar Antragsteller, sind die Unterlagen für beide Personen vorzulegen.

Die Unterlagen dienen allein dem Vergabeverfahren und werden nicht weitergegeben.

 

Wichtige Hinweise zur Antragstellung und Vergabe:

  1. Die Aufteilung der Parzellen, den Straßenverlauf sowie die Grundstücksgrößen entnehmen Sie bitte dem anhängenden Lageplan (Anlage Lageplan)
    Bitte nennen Sie auf jeden Fall bei Antragstellung Ihre Wunschparzellen in absteigender Präferenz.
  2. Der Bewerbungszeitraum läuft bis 18.06.2021, 12:00 Uhr.
  3. Die Vergabe findet im öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates am 29.06.2021 um 18:00 Uhr statt. Es werden dabei auf keinen Fall Namen der Antragsteller öffentlich genannt, lediglich die erreichte Punktezahl nach den Kriterien.
  4. Die Vergabe erfolgt objektiv anhand der erreichten Punkte in absteigender Reihenfolge (Höchste Punktzahl zuerst, usw…..). Andere Faktoren werden nicht zur Entscheidung herangezogen.
  5. Die Zahlung des Kaufpreises ist fällig nach notarieller Beurkundung und formeller Genehmigung der Urkunde durch den Gemeinderat.
  6. Bitte klären Sie vor der Bewerbung die Finanzierungsmöglichkeiten. Spätere Meinungsänderungen verursachen unnötig hohen Aufwand.

Sollten Sie Fragen zur Antragstellung oder zum Kriterienkatalog haben, steht Ihnen Geschäftsleiter Sebastian Linner zur Verfügung. Fragen zur möglichen Bebauung beantwortet gerne unser Bauamt.

Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen an: rathaus(at)gemeinde-winhoering.de oder geben diese in Zimmer Nr. 10, 1. OG Vorzimmer im Rathaus ab.

Anlage 1 - Kriterienkatalog Stand 27.04.2021

Anlage 2 - Antragsformular

Anlage 3 - Lageplan

 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.